Nach oben

Auswahlgespräche

Auswahlgespräch - formale und inhaltliche Kriterien

Ist die NC-Hürde überwunden, werden die Bewerber oft zu einem Auswahlgespräch eingeladen, in dem ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen überprüft werden. Wie sieht eine gute Vorbereitung aus?

Auswahlgespräch  Master Studium

Nach der Einreichung der Bewerbungsunterlagen für Master-Studiengänge werden diese von einer Auswahlkommission geprüft. Da zumeist die Zahl der qualifizierten Bewerber die Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze übersteigt und die Kommission einen persönlichen Eindruck der Kandidaten erhalten möchte, werden einige Teilnehmer anschließend zu einem Auswahlgespräch eingeladen. Die Auswahlkriterien für für die Einladung zu einem Auswahlgespräch variieren von Hochschule zu Hochschule. Oftmals wird ein überdurchschnittlich erfolgreiches Abschlusszeugnis eines grundständigen ersten Studiengangs gefordert. Die Inhalte dieses Studiengangs sollten mit dem Master-Programm vergleichbar sein. Einige Hochschulen bewerten das Ergebnis der Abschlussarbeit oder das Ergebnis der bis zum Bewerbungstermin erbrachten Prüfungsleistungen. Auch die Art, Dauer und Relevanz der Praxis- und Auslandserfahrung können ausschlaggebende Kriterien dür die Einladung zu einem Auswahlgespräch sein.

Auswahlgespräch - überdurchschnittlich erfolgreich

Darüber hinaus wird in manchen Fällen im Auswahlgespräch gefordert, dass der Interessent sein besonderes Interesse an dem Master-Programm glaubhaft macht oder  herausragende Kenntnisse und Fähigkeiten in den spezifischen Fachgebieten, die ihn besonders qualifizieren, darlegt. Über die Vergleichbarkeit des Studienabschlusses entscheidet die jeweilige Auswahlkommission. Selbst die Definition von „überdurchschnittlich erfolgreich“ wird unterschiedlich ausgelegt. An manchen Hochschulen fallen darunter Absolventen mit den Noten 2,0 und besser, an anderen sind auch Bewerber mit der Note 2,5 noch willkommen – in Ausnahmefällen sogar bis 3,0. Ausländische Noten müssen gemäß der Richtlinien der Kultusministerkonferenz in deutsche Noten umgerechnet werden.

Schließlich wird auf Basis der Studienleistungen unter allen Teilnehmern eine Rangliste erstellt. Meistens ist die Anzahl der zum Auswahlgespräch eingeladenen Kandidaten doppelt oder dreifach so groß wie die zur Verfügung stehenden Plätze des Master-Studiengangs.


 

Das könnte Sie auch interessieren

Buchtipps

Bücher zum Studium