Nach oben

Bildungskredite

Bildungskredit - Was ist das?

Die finanzielle Unterstützung durch einen Bildungskredit richtet sich an Master-Studenten, auch wenn diese der Bank gegenüber keine Sicherheiten stellen können. Der zinsgünstige Bildungskredit kann für die Vollzeitausbildung im Inland oder eine gleichwertige Bildungseinrichtung im europäischen Ausland bewilligt werden.

bildungskredit für master studium

Der Bildungskredit als Form der finanziellen Unterstützung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung vergeben und bietet Studierenden einen zinsgünstigen Kredit. Es muss sich um eine Vollzeitausbildung an einer Hochschule im Inland oder einer gleichwertige Bildungseinrichtung im europäischen Ausland handeln.

Der Bildungskredit kann bewilligt werden, auch wenn der Student keine Sicherheiten stellen kann. Somit soll den Hochschülern neben dem BAföG eine Alternative geboten werden, um den Abschluss der Ausbildung ohne finanzielle Hindernisse zu ermöglichen.

Um günstige Kreditkonditionen beim Bildungskredit garantieren zu können, übernimmt der Bund gegenüber der auszahlenden Kreditanstalt eine Ausfallbürgschaft. Somit wird der Auszubildende, der sich für einen Bildungskredit entscheidet, durch eine Bundesgarantie unterstützt. Dies bedeutet, dass der Bund bürgt, falls der Student auch nach dem Studium nicht die finanziellen Mittel zur Rückzahlung der mit dem Bildungskredit aufgenommenen Summe hat.


 

Das könnte Sie auch interessieren

Buchtipps

Bücher zum Studium