Nach oben

Konsekutive Masterprogramme

Für Spezialisten – Konsekutive Masterprogramme

Konsekutive Masterprogramme setzen einen Bachelor im gleichen Themengebiet, oder mit ähnlichen Themenschwerpunkten voraus, auf die im Master-Studium inhaltlich aufgebaut wird.

master studium konsekutiv

Der Bachelor, als erster berufsqualifizierender Abschluss, ist gleichermaßen die Voraussetzung für die Aufnahme in ein Masterprogramm. Konsekutive Masterprogramme folgen, wie das Wort “konsekutiv” verrät, inhaltlich den erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten des Erststudiums, wie zum Beispiel dem Bachelor. Das Fachwissen und die Schlüsselkompetenzen werden im konsekutiven Masterprogramm sukzessive ausgebaut, vertieft und häufig mit einem Projekt begleitet, in dem das theoretisch erworbene Wissen praktisch umgesetzt werden soll.

Der Großteil aller Masterprogramme ist konsekutiv und baut somit inhaltlich auf bestimmten Lehrinhalte auf. In einigen Ausnahmen können auch Bachelor-Abschlüsse aus anderen Fachbereichen für ein bestimmtes konsekutives Masterprogramm qualifizieren. Hierbei handelt es sich jedoch um Ausnahmen. Die meisten Masterprogramme bauen direkt auf den entsprechenden Bachelor-Studiengang auf. Die Zulassungskriterien, wie zum Beispiel Noten, inhaltliche Anforderungen oder andere spezifische Erfordernisse werden von den jeweiligen Hochschulen festgelegt und können deshalb stark variieren.

Die Dauer konsekutiver Masterprogramme

Die Dauer der konsekutiven Masterprogramme variiert häufig von zwei bis zu vier Semestern. Die Dauer hängt ganz vom Umfang des undergraduate-Studiums ab und wie viele Credits mit dem Studium erreicht wurden. Ist die Regelstudienzeit bei einem Bachelor-Studiengang mit sechs Semestern veranschlagt, so wird der entsprechende Master-Studiengang vier Semester Regelstudienzeit in Anspruch nehmen. Bei einem achtsemestrigen Bachelorprogramm werden für den Master-Abschluss in der Regel nur noch zwei Semester Regelstudienzeit vorausgesetzt. Wichtig ist in der Regel nicht nur die Dauer, sondern auch die Anzahl der erworbenen Credits im undergraduate-Studium. Bestimmte Grenzen müssen erreicht sein, um das Master-Studium aufnehmen zu dürfen. Die zu erreichenden Credits (ECTS) können von Hochschule zu Hochschule und von Land zu Land variieren, sodass vor der Bewerbung zu einem Master-Studium alle Modalitäten der Zulassungsvoraussetzungen genau geprüft werden sollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Buchtipps

Bücher zum Studium