Nach oben

CV

CV ist die - insbesondere im englischsprachigen Kulturraum geläufige - Abkürzung für Curriculum Vitae, also der Lebenslauf. Der CV spielt im heutigen Berufsleben neben den Zeugnissen und Examina des Bewerbers die Hauptrolle bei der Beurteilung von Karrierechancen. Dabei ist weniger entscheidend, dass der CV nach einem bestimmten formalen Prinzip aufgebaut ist; natürlich erwarten die Personaler einen sauber formatierten und mit einwandfreier Rechtschreibung versehenen CV. Wichtiger ist allerdings der Inhalt. Personaler legen heutzutage viel wert auf einen gut gefüllten CV. Wer ein Curriculum Vitae mit wenigen Stationen abgibt, wird - trotz gegebenenfalls perfekter Noten im Studium - schnell als Fachidiot oder behäbiger und fauler Mensch abgestempelt. 

Wichtig ist daher ein Curriculum Vitae mit Inhalt, die dem Personaler vermitteln, dass der Bewerber zum einen auf den fraglichen Beruf hingearbeitet hat, zum anderen aber auch stets über den so genannten Tellerrand geschaut hat. Eine gewichtige Rolle spielen im CV insofern vor allem möglichst zahlreiche und unterschiedliche Praktika bei branchenbekannten Firmen. Ebenfalls wichtig sind auch Auslandsaufenthalte, die heutzutage vom Personaler im Curriculum Vitae fast vorausgesetzt werden. Aber auch Betätigung neben dem Studium oder der Ausbildung spielt im CV eine gewichtige Rolle. Gern gesehen sind etwa Mitgliedschaften in gemeinnützigen Vereinen oder politischen Parteien, die dem Personaler im Curriculum Vitae zeigen, dass sich der Bewerber engagiert und nützlich macht.

Das könnte Sie auch interessieren