Nach oben

Diploma Supplement

Das Diploma Supplement wurde in Verbindung mit der Schaffung eines einheitlichen europäischen Hochschulraumes (Bologna Prozess) eingeführt und dient der Nachweisführung über den Abschluss eines Studiums entsprechend einem modularisierten Bachelor- oder Master-Studiengang. Nach Abschluss des Studiums wird eine vorgeschriebene Urkunde des Diploma Supplements in deutscher oder englischer Sprache ausgehändigt, es kann auch eine andere Sprache bei der Ausstellung des Diploma Supplements gewählt werden. Auf Antrag kann das Diploma Supplement auch von Prüfungsämtern erteilt werden. 
 
 Das Diploma Supplement (DS) enthält einheitliche Angaben zur Beschreibung von Hochschulabschlüssen und damit verbundenen Qualifikationen. Somit ergänzt das Diploma Supplement die offiziellen Dokumente über Hochschulabschlüsse (Prüfungszeugnisse, Verleihungsurkunden) und erleichtert damit die Bewertung und Einstufung von akademischen Abschlüssen im nationalen und internationalen Bereich. 
 
 Besondere Bedeutung kommt der detaillierten Beschreibung des Studienganges und den Angaben zur Hochschule im Diploma Supplement zu. Diese Informationen im Diploma Supplement dienen in- und ausländischen Hochschulen und Arbeitgebern als Ausgangsgrundlage für eine Einstufung. 
 
 Seit 2005 erfolgt die Ausstellung des Diploma Supplements durch die Hochschule gebührenfrei.
 
 Das Diploma Supplement ist seit Beginn des Jahres 2005 ein Teil des Europass und dient der transparenten Dokumentation arbeitsmarktrelevanter Qualifikationen und Kompetenzen. Nähere Informationen zum Diploma Supplement kann man beim Nationalen Europass Center (NEC) abrufen. Das Nationale Europass Center befindet sich seit dem 01.01. 2007 bei der Nationalen Agentur für Bildung in Europa im Bundesinstitut für Berufsbildung.

Das könnte Sie auch interessieren