Nach oben
Wirtschaft_Recht.jpg

Master of Laws

Der Abschluss Master of Laws ist der zweite Abschluss der rechtswissenschaftlichen Studienabschlüsse, wird also als Master beim Jura-Studium vergeben. Die offizielle Abkürzung LL.M. steht für Legum Magister, wobei das doppelte L den Plural "Rechte" kennzeichnet. Das meist konsekutiv angelegte Masterstudium - das heißt, dass für den Master of Laws zuvor der Bachelor of Laws studiert werden musste - dauert in der Regel vier Semester. Während im Bachelorstudium die allgemeinen Kenntnisse des Zivil- und Strafrechts vermittelt wurden, dient das Studium zum Master of Laws der Spezialisierung innerhalb der Rechtswissenschaften. Der LL.M. eröffnet zahlreiche Jobperspektiven in der Wirtschaft. Für die Tätigkeit eines Volljuristen als Richter oder Anwalt ist allerdings das Staatsexamen notwendig.

Studiengänge in Master of Laws

1 3 4 5 6 7 8
Ergebnisse 1 - 12 von 89 Ergebnissen
Hochschule des Monats

Steinbeis Center of Management and Technology

SCMT

Filderstadt, Baden-Württemberg

Die Nachwuchskräfte von heute haben große Erwartungen an ihr Berufsleben. Sie fordern MEHR. MEHR Perspektiven. MEHR Förderung. MEHR Wertschätzung. Vor diesem Hintergrund hat das Steinbeis Center of Management and Technology das Projekt-Kompetenz-Studium (PKS) entwickelt. Eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis ist hierbei die Devise: In Zusammenarbeit mit der School of Management and Technology werden Ihnen berufsintegrierte Bachelor- und Masterprogramme sowie Zertifikatslehrgänge geboten. In namhaften Partnerunternehmen arbeiten Sie an realen Praxisprojekten und erhalten ein festes Gehalt.